Kopfzeile

Erinnerungsmemorial beim Vitaparcours

Der Schwingsport und sein Grossevent ESAF sollen auch nach dem Fest in Pratteln erlebbar bleiben. Im Gebiet des Vitaparcours entsteht ein ESAF-Memorial. Mit einem Brunnen aus der Arena sowie interessanten Fakten und Zahlen zum Fest soll dieses der Prattler Bevölkerung und allen Schwingfreunden in Erinnerung bleiben. Zusätzlich laden Bewegungselemente mit für Schwinger wichtigen Übungen zum Schwung ein.

Am hinteren Ende des Vita-Parcours Parkplatz wird auf einer Fläche von rund 100 Quadratmetern Platz für ein Memorial geschaffen. Zentrales Element wird einer der wenigen Brunnen sein, welche während des Festes in der Arena stehen. Dieser soll im Anschluss an das Fest auf den Vita-Parcours transportiert werden. Der Brunnen wird flankiert von zwei für den Schwingsport konzipierten Übungsgeräte, den Schwing-Stamm und die Langhanteln. Sie ergänzen das Training der Schwinger, indem die typischen Bewegungen des Schwingsports simuliert werden können. Der Platz wird ergänzt mit Robinienstehern sowie, falls erhältlich, Holzsigneten vom Festgelände.

Die Robiniensteher werden genutzt um kleine Schilder zu montieren, welche sowohl als ausgeschriebene Texte, aber auch auf digitale Weise auf das Fest zurückblicken lassen. Für den digitalen Rückblick wird mittels QR-Codes der Rückblick auf Fotos und Filme ermöglicht. 

Die Möglichkeit des digitalen Rückblicks bietet eine «Recyclingstation für Produkte», welche für den Anlass produziert wurde. 

Die Eröffnung des Memorials findet am 15. September 2022 auf dem Vita-Parcours statt. Vielleicht kommt dafür der frisch gekrönte Schwingerkönig zurück an den Ort seines Triumphes.